Clubrennen in Grevenbroich

Ja, das Jahr 2011 ist irgendwie nicht „unser Jahr“. Warum? Nun, ganz einfach: Irgendwie ist in diesem Jahr immer der Wurm drin. Dabei ist das Motodrom Racing Team mit besten Voraussetzungen gestartet.

Unser Fahrer Carlos ist beim Clubrennen in Grevenbroich mit der 125ccm-Maschine an den Start gegangen. Das freie Training und auch das Zeittraining ließen keine Wünsche offen. Carlos deklassierte sogar einige 450ccm-Fahrer.

Clubrennen in Grevenbroich

Training und Rennen wurden auf der schwierigen und tiefsandigen Winterbahn abgehalten. Das bedeutet: Im Tiefsand gehen ca. 8 – 10 PS verloren. Dennoch belegte Carlos im Zeittraining den dritten Platz.

Tiefsand mit der 125ccm-Maschine heißt: Vollgas fahren und die Drehzahl nicht absinken lassen. Denn sonst ist keine Motorleistung mehr da. Im ersten Lauf, nach ca. 2/3 der Rennzeit, war Carlos auf dem zweiten Platz und hing dem Erstplatzierten schon im Nacken. Doch dann gab der Motor wegen Überhitzung auf. Das war’s – der Motor war platt und das Rennen gelaufen.

Schade, denn die Rundenzeiten waren der Hammer. Einige Zuschauer fragten gar, wer denn der Fahrer mit der 250ccm-Maschine sei. Carlos trug nämlich eine andere Startnummer als üblich. Jedenfalls staunten die Frager nicht schlecht als sie erfuhren, dass Carlos nur eine 125ccm Zweitaktmaschine fährt.

Nun ja, wir bleiben optimistisch: Im nächsten Jahr wird es besser. Und bis dahin erfreuen wir uns an den tollen Fotos, die Carlos und das Motodrom Racing Team beim Rennen zeigen.

Bilder mit freundlicher Genehmigung von VTC-Racing

Surftipps zum Thema

>> Motodrom Essen +++ Suzuki Motorräder auf unserer Webseite

>> Unsere Fahrzeuge bei Mobile.de +++ Motodrom @ Twitter +++ Motodrom @ Facebook


Bookmark and Share

This entry was posted in Motodrom Racing Team. Bookmark the permalink.